Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen des Fotowettbewerbs
basieren auf der Grundlage der Bedingungen des Fotografenverbands.

1. Allgemeine Richtlinen für die Teilnahme

  • Die Einsendung von Fotos zum Wettbewerb setzt automatisch die Akzeptanz der Wettbewerbsbedingungen voraus.
  • Der Teilnehmer ist der Fotograf des Fotos. Wenn die eingereichten Fotos in irgend einer Weise die Urheberrechte, Bildrechte, oder Rechte Dritter verletzen, trägt einzig und allein der Einsender die Verantwortung.
  • Das Foto sollte nicht schon vorher an einem anderen Wettbewerb teilgenommen haben.
  • Sollte auf dem Foto eine Person deutlich zu erkennen sein, dann verpflichtet sich der Teilnehmer dazu die Zustimmung dieser Person einzuholen, sowohl für die Einsendung als auch für die weitere Nutzung der Fotos.
  • Durch die Teilnahme am Wettbewerb entstehen keine Anspüche (weder finanzieller noch anderer Art) auf den Wettbewerb, anders als in diesen Richtlinien beschrieben
  • Das (elektronische) Teilnahmeformular muss vollständig und wahrheitsgetreu ausgefüllt sein.
  • Die Wettbewerbsorganisation ist berechtigt Einsendungen abzulehnen, die sich nicht an die Wettbewerbsbedingungen halten. Die Wettbewerbsorganisation kann, ist aber nicht dazu verpflichtet eine Ablehnung zu begründen.
  • Einsendungen können außerdem abgelehnt werden, wennn:
    a. das Foto nach Meinung der Wettbewerbsorganisation gegen das Gesetz verstößt oder zu strafbaren Taten auffordert, diskriminierend oder beleidigend für Dritte ist, oder deren Privatsphäre stört.
    b. die eingeschickten Fotos deutliche oder sogar bewusste Elemente von kommerzieller Werbung enthalten
  • Personen die zur Wettbewerbsorganisation oder der Jury gehören sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Konflikte werden nach niederländischen Recht geklärt.

2. Einsendungen

  • Einsendungen können ausschließlich digital verschickt werden mit Hilfe des Upload-Formulars in der Fotogalerie von ZOO Adventure oder per Mail an mypicture@zooadventure.de
  • Das Einsenden von Fotos ist bis zum angegebenen Einsendeschluß des Wettbewerbs möglich. Zu spät eingesendete Fotos werden nicht berücksichtigt, aber auch nicht anders genutzt oder zurück gesendet.
  • Die Fotos sollten in folgendem Format eingeschickt werden: jpeg. Die Maße des Fotos min. 800x600 Pixel an der breitesten Seite. Die Dateigröße des Fotos ist maximal 5 MB. Fotos die nicht in diesem Format eingereicht werden, werden automatisch von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Einsendungen müssen mit Namen, der E-Mail-Adresse und der Telefonnumer des Fotografen versehen sein. Wenn der Einsender nicht der Fotograf ist, dann müssen die Daten des Fotografen unbedingt angegeben werden. Dann gilt der Fotograf als Teilnehmer und nicht der Einsender.
  • Die Wettbewerbsorganisation ist nicht verantwortlich für eventuellen Qualitätsverlust während oder nach der Einsendung.
  • Einsendungen werden binnen 104 Wochen nach dem Wettbewerb aus der Datenbank gelöscht oder anderwertig vernichtet. Der Teilnehmer wird davon nicht unterrichtet.

3. Besondere Teilnahmebedingungen

  • Jeder Teilnehmer darf maximal 2 Fotos einsenden.
  • Die Fotos dürfen sowohl in Farbe als auch in Schwarz/Weiß sein.
  • Der Teilnehmer darf nicht jünger als 18 Jahre sein.
  • Der Teilnehmer hat seinen Wohnsitz in Deutschland.

4. Jury und Preis

  • Die Jury besteht aus minimal drei Personen. Die Jury ist ein Teil der Wettbewerbsorganisation, hat aber in dieser Funktion besonder Aufgaben.
  • Die Einsendungen werden nach folgenden Kriterien beurteilt:
    a. die fotografische Qualität;
    b. die Originalität bzw. Kreativität;
    c. das Umsetzen des Themas
  • Die Jury kann, ist aber nicht verpflichtet, seine Auswertungen an Dritte bekannt zu geben, egal ob es sich um die Wettbewerbs Organisatoren handelt oder die Teilnehmer.
  • Der Jury sind die persönlichen Daten der Teilnehmer bekannt. Es wird jedoch lediglich über die eingeschickten Fotos geurteilt.
  • Jeder Bettbewerb hat nur einen Gewinner. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt und auch auf dem Blog von ZOO Adventure bekannt gegeben, bei Gelegenheit auch in dem Zoo Adventure Newsletter und auf der Zoo Adventure Facebook-Seite.
  • Die Wettbewerbsorganisation kann den Gewinner bitten Einzelheiten zu dem Siegerfoto ihrer Arbeit und der Arbeitsweise preis zu geben.
  • Nachdem die Gewinner veröffentlicht worden sind, kann ein Gewinner seine Teilnahme nicht mehr zurückziehen.
  • Die Preise werden auf eine bestimmte Weise den Gewinnern zur Verfügung gestellt. Die Wettbewerbsorganisation wird die Gewinner rechtzeitig und deutlich darüber informieren.
  • Die Gewinner stimmen der Bekanntgabe des Gewinnerfotos in der Fotogalerie von ZOO Adventure, auf dem Blog von ZOO Adventure und vereinzelt auf der ZOO Adventure Facebook Seite, oder der ZOO Adventure Google + Seite, oder der ZOO Adventure Flickr Seite, auf der ZOO Adventure Pinterest Seite zu, ohne dafür eine Vergütung zu verlangen oder Bedingungen zu stellen.
  • Über das Ergebnis des Wettbewerbs und das Urteil der Jury kann nicht diskutiert werden.

5. Urheberrechte und Nutzung

  • Die Teilnehmer gelten in alle Fällen als Macher des Fotos. Wenn der Fotograf selbst in Ausübung seiner/ihrer Arbeit an dem Wettbewerb teilnimmt, dann gilt der Arbeitgeber des Fotografen als Teilnehmer es sei denn der Arbeitgeber gibt an, dass dies nicht der Fall ist.
  • Die Urheberrechte an dem eingeschickten Foto liegen in allen Fällen am Teilnehmer. Die Teilnahme am Wettbewerb ist in jedem Fall eine Übertragung dieser Rechte .
  • Der Teilnehmer sichert zu, dass er/sie die Rechte besitzt von dem von ihm/ihr vorgelegten Foto. Im Falle der (angeblichen) Verletzung von Rechten Dritter in Bezug auf die Fotografie - ob Urheberrechte oder sonstige Rechte muss der Teilnehmer die Wettbewerbsorganisation entschädigen.
  • Der Teilnehmer hat in allen Fällen das Recht auf Namensnennung mit jeder Veröffentlichung des Fotos, über alle Medien, sofern das Medium erlaubt. Sollte eine Teilnahme im Auftrag eines Arbeitgebers stattfinden, kann vereinbart werden, das sowohl der Fotograf als auch der Arbeitgeber (Arbeitnehmer) genannt werden. Bei Nennung des Namen in gedruckten oder elektronischen Medien wird so oft wie möglich das Copyright-Zeichen (©) vermerkt.
  • Zusätzlich zu Artikel 5 hat die Wettbewerbsorganisation das Recht eingesendete Fotos, auch wenn sie nicht gewonnen haben, für einen Zeitraum von einem Jahr nach dem Einsendestichtag im Rahmen eines Berichts oder zur Förderung eines Wettbewerbs zu veröffentlichen. Teilnehmer erhalten dafür keine weitere Vergütung oder ander Zugeständnisse. Für ander Medien wie (Bücher, Zeitschriften, Broschüren und dergleichen) gilt, dass sie innerhalb des Zeitraums von 1 Jahr erschienen sein muss.
  • Vor jeder Teilnahme, anders als im Rahmen dieses Wettstreits selbst (so wie oben beschrieben), sollte die Wettbewerbsorganisation, bei anderen Beteiligten, dem Teilnehmer oder Dritten um Zustimmung bitten.
  • Die Teilnahme am Wettbewerb besagt in keinem Fall, dass die eingesandten Fotos an die Wettbewerbsorganisation oder Dritte länger als in Kapitel 2 Punkt 6 erwähnten Zeitraums “in stock” bleiben ohne ausdrückliche und darauf ausgerichtete Zustimmung des Teilnehmers.
  • Es steht der Wettbewerbsorganisation, der Jury oder einigen Dritten keines Falls zu, die durch die Teilnehmer eingereichten Bilder zu bearbeiten, zu kombinieren, zu manipulieren oder in sonst einer Weise zu verändern, ohne vorausgegangene ausdrückliche Zustimmung des Teilnehmers höchstens im Rahmen der Berichterstattung des Wettbewerbs.

6. Sonstige Bestimmungen

  • Die Wettbewerbsorganisation kann die Bestimmungen nicht während der Wettbewerbsphase ändern, es sei denn sie werden aus rechtlichen Gründen dazu verpflichtet. In diesem Fall muss es unmittelbar bekanntgegeben werden.
  • Konflikte sollten wenn möglich außergerichtlich gelöst werden. Sowohl die Wettbewerbsorganisation als auch die Teilnehmer sollten sich darum bemühen. Juristische Konflikte werden nach niederländischem Gesetz verhandelt.